Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Das spezialisierte Karriereportal für Transport und Logistik!

    

Jobangebote von diesem Arbeitgeber

07.04.2020 | Neues Online-Angebot informiert zu Berufsorientierung, Ausbildung und Bewerbung während der Corona-Krise

Wenn es um das Thema Ausbildung in der Corona-Krise geht, sind ausbildungsinteressierte Jugendliche, deren Eltern und Lehrer, sowie Ausbildungsbetriebe gleichermaßen verunsichert. Macht es in der aktuellen Situation überhaupt Sinn, sich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben? Und wie gewinnt man jetzt Azubis für seinen Betrieb? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt ein neues Webangebot von AUBI-plus.

Das neue Online-Angebot (im Web: aubi-plus.de/ausbildung/corona/) gibt wichtige Tipps für Schüler, Bewerber, Eltern, Lehrer, Betriebe und Azubis. Die zentrale Botschaft: Jugendliche und junge Erwachsene sollen sich auf jeden Fall weiter um einen Ausbildungsplatz bewerben! „Junge Menschen, die vor ihrem Berufseinstieg stehen, sind per se schon unsicher. Die aktuelle Corona-Krise sorgt für noch mehr Unsicherheit“, sagt AUBI-plus-Firmeninhaber Heiko Köstring. „Mit unserem neuen Webangebot wollen wir allen Betroffenen Mut machen, weiterhin auf die duale Ausbildung zu setzen und ihren Blick auf die Zeit nach der Pandemie zu richten.“

Bewerber erhalten nützliche Informationen, wie das Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ganz ohne persönlichen Kontakt aussehen kann: Online- oder Videobewerbung, Vorstellungsgespräche via Video Call, digitale Lösungen für Einstellungstest oder Assessment Center sind hier die Mittel der Wahl. Da Jobmessen und andere Events nicht in der geplanten Form stattfinden können, müssen Unternehmen alternative Wege gehen, um neue Azubis für sich zu gewinnen. Was Ausbildungsbetriebe tun können, um auch in dieser herausfordernden Zeit ausreichend Bewerbungen zu bekommen, ist ebenfalls Inhalt des neuen Online-Angebots

Interessierte finden das neue Informationsangebot auf aubi-plus.de/ausbildung/corona/. Flankierend werden in den Sozialen Netzwerken, Blog-Beiträgen, Newslettern und einem eigenen Podcast tagesaktuelle Themen rund um die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf Schüler, Bewerber und Ausbildungsbetriebe aufgegriffen.

Bewerbungsmappen-Check online
„Für alle, die ihre Bewerbungsmappe auf einer Berufsorientierungsmesse durchsehen lassen wollten, haben wir in dieser schwierigen Zeit einen ganz besonderen Service“, sagt Melanie Sielemann, Beraterin für Bewerber bei AUBI-plus. „Wir bieten einen kostenfreien Online-Bewerbungs-Check an. Bei diesem werden die Bewerbungsunterlagen von unserem Experten-Team geprüft und individuelle Verbesserungsvorschläge gemacht.“ Bewerber, die von dem Bewerbungs-Check Gebrauch machen möchten, können sich unter https://www.aubi-plus.de/servicebereich/bewerbungscheck-registrieren/ kostenfrei registrieren. | mehr...

11.02.2020 | Wie Unternehmen neue Auszubildende mit gezieltem
Onboarding integrieren und binden können

Dass es für Ausbildungsbetriebe eine zunehmende Herausforderung ist, ihre freien Ausbildungsplätze zu besetzen, ist kein Geheimnis. Doch es gibt noch eine weitere: Die Nachwuchskräfte müssen effektiv an das Unternehmen gebunden werden. Wie eine erfolgreiche Bindungsstrategie aussehen kann, zeigt jetzt ein neues White Paper.

Wenn es darum geht, die Zukunft des eigenen Betriebes zu sichern, stellt sich für Unternehmer regelmäßig die Frage, wie sie Auszubildende nicht nur gewinnen, sondern auch im Unternehmen halten können. Welche Maßnahmen für eine erfolgreiche Eingliederung und den anschließenden Verbleib im Ausbildungsbetrieb eine Rolle spielen, ist Gegenstand des jüngst erschienenen White Papers „So geht Azubi-Bindung“ von AUBI-plus.

Onboarding und Bindung hängen zusammen

„Durch die Integration des Azubis ins Unternehmensgefüge setzt Onboarding bindungsfördernde Effekte frei. Gleichzeitig kann eine Bindungsstrategie erfolgreicher realisiert werden, wenn sich der Azubi mit dem Ausbildungsbetrieb verbunden fühlt“, sagt White-Paper-Autorin Chantal Kuschnereit. Onboarding-Maßnahmen könnten daher maßgeblich zur Azubi-Bindung beitragen. Bindungsmaßnahmen wiederum seien enorm wichtig, auch bereits für angehende Auszubildende, um das Risiko von Ausbildungsabbrüchen zu minimieren. | mehr...

11.01.2019 | Einblicke in die Vielfalt der modernen Logistik am 11. April 2019

Bremen. Die Welt hat sich 2018 stark gewandelt – das gilt auch für die Logistik. Der ständig steigende Transportbedarf für Waren und Güter, die Digitalisierung und der weiterhin boomende Onlinehandel trafen auf Fachkräftemangel, marode Infrastrukturen und neue Umweltverordnungen. 2019 werden sich diese Einflüsse weiter verstärken und damit der Logistik wiederum Höchstleistungen abfordern. Diese sichtbar zu machen und zu helfen, die Herausforderungen zu bewältigen, ist eines der Ziele des jährlichen Aktionstages „Tag der Logistik“. Er findet in diesem Jahr am 11. April statt und dient mit seinen zahlreichen unterschiedlichen Veranstaltungen, die von Unternehmen in Deutschland und überall auf dem Globus angeboten werden, als eine Art Schaufenster in die komplexe Welt der Logistik von heute und morgen. | mehr...

10.11.2018 | Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute zahlreiche zusätzliche Schienenprojekte vorgestellt, die in den kommenden Jahren vordringlich geplant und umgesetzt werden sollen.
Es handelt sich um Projekte, die im Bundesverkehrswegeplan 2030 bislang in die Kategorie "Potenzieller Bedarf" eingestuft waren.

Insgesamt 44 dieser Projekte wurden in den vergangenen Monaten gutachterlich unter die Lupe genommen und auf ihre Wirtschaftlichkeit untersucht – auch vor dem Hintergrund des vor Kurzem von Minister Scheuer vorgestellten Deutschlandtakts, einem optimalen Fahrplan mit dem die Menschen öfter, schneller überall an ihr Ziel kommen sollen. Zu dessen Umsetzung braucht Deutschland ein hochleistungsfähiges Schienennetz für den Personen- und den Güterverkehr.

Ergebnis der Bewertungen: 29 Schienenprojekte steigen in den „Vordringlichen Bedarf“ (die höchste Dringlichkeitsstufe) des Bundesverkehrswegeplans auf. Es handelt sich um 22 Neu- und Ausbauvorhaben, 6 Ausbauvorhaben von Eisenbahnknoten, sowie Maßnahmen für den Einsatz von 740-Meter langen Güterzügen. Die Projekte erhalten damit eine ganz konkrete Umsetzungsperspektive und können nun geplant werden. | mehr...

03.09.2018 | DHL baut nun auch in der Schweiz ein eigenes Paketnetzwerk auf. Bonn - DHL baut nun auch in der Schweiz ein eigenes Paketnetzwerk auf. Dabei konzentriert sich das neu gegründete Unternehmen DHL Parcel (Switzerland) AG mit seinen Dienstleistungen auf den Versand von Paketen innerhalb der Schweiz. Dank eines engen Netzes von DHL ServicePoints (Paketstellen), welches mit lokalen Partnern aufgebaut ist, kann die DHL Parcel ihre Paketdienstleistungen zu verbraucherfreundlichen Konditionen anbieten. | mehr...

„Sie sind LogistikerIn, IngenieurIn oder TechnikerIn und interessieren sich für die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen? Vielleicht wollen Sie sogar selbst in einem Projekt mitarbeiten?

Bei dieser Online-Veranstaltung am 16.5 werden Mitarbeiter von ihren Projekterfahrungen im Ausland berichten und über die Möglichkeiten zur Mitarbeit informieren. Anschließend werden die Fragen der Teilnehmer beantwortet. Ärzte ohne Grenzen lädt sowohl ausgebildetes Personal, als auch Personen, die sich noch in der Ausbildung befinden und sich über zukünftig in Frage kommende Arbeitsmöglichkeiten informieren möchten, ein.

https://www.facebook.com/events/423603348067264/

Registrierung unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/131495381603052545

Ärzte ohne Grenzen e.V. / Médecins Sans Frontières
Am Köllnischen Park 1
D-10179 Berlin
Tel.: +49 (0)30 - 700 130 – 181

Email: hr-online@berlin.msf.org

www.aerzte-ohne-grenzen.de

Ihre Spende wirkt:

www.aerzte-ohne-grenzen.de/spenden


SicherheitLogistik_60021.02.2018 | Arbeitsschutz in der Logistikbranche: besondere Anforderungen durch höhere Gesundheitsrisiken

Logistik ist in Deutschland mit rund 3 Millionen Beschäftigten der drittgrößte Wirtschaftsbereich. Die Branche erfreute sich in den vergangenen Jahren stetigen Wachstums. Das Thema Arbeitsschutz ist in der Logistikbranche daher relevanter denn je. Welche Grundlagen müssen beachtet werden? Und welche besonderen Gefahren und Herausforderungen bergen die Logistikberufe in puncto Arbeitssicherheit?

Die Grundlagen des Arbeitsschutzes

Zunächst einmal ist die Branche natürlich sehr vielseitig. Logistik als Überbegriff schließt von Beschaffung über Produktion bis Distribution und schließlich Entsorgung sehr viele Bereiche mit unterschiedlichen Anforderungen ein. Die Grundlagen für den Arbeitsschutz finden dennoch in allen Zweigen Anwendung. Grundsätzlich dient Arbeitsschutz dazu, Arbeiter vor gesundheitlichen Schäden zu bewahren. Dazu gehört, die Tätigkeiten so zu gestalten, dass so wenig Restgefahr wie möglich bleibt. Ebenso Teil des Arbeitsschutzes sind angemessene Arbeitskleidung, gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsmittel und die ausreichende Qualifizierung der einzelnen Arbeiter.

Zum Schutz der Mitarbeiter sind Unternehmen außerdem verpflichtet, Unterweisungen über alle Risiken am Arbeitsplatz zu halten. Einerseits müssen alle Arbeiter, die neu in einem Unternehmen sind, eine Sicherheitsunterweisung erhalten. Andererseits muss die Sicherheitsunterweisung auch für bestehende Mitarbeiter regelmäßig erfolgen (siehe § 12 Arbeitsschutzgesetz). Die Intervalle richten sich nach dem Arbeitsumfeld. Wird zum Beispiel mit Druckluft gearbeitet, muss die Unterweisung halbjährlich stattfinden, während andere Themengebiete nur einmal pro Jahr behandelt werden müssen. Zuletzt muss auch dann eine neue Sicherheitsunterweisung stattfinden, wenn neue Technologien zum Einsatz kommen oder sich der Arbeitsbereich eines Mitarbeiters wesentlich verändert.

Besonderheiten und Gefahren in der Logistik

Logistik ist einer der Brachen, in denen Mitarbeiter besonderen Gefahren ausgesetzt sind. Täglich be- und entladen sie Transportfahrzeuge, Container oder hohe Regale. Eine große Gefahr stellt hier schlecht gesicherte Ladung dar, die schlimmstenfalls zu schweren Verletzungen führen kann. In der Logistik müssen Mitarbeiter also unbedingt darin geschult werden, wie sicheres Be- und Entladen funktioniert. Wann ist welche Schutzkleidung angebracht? Wie werden Ladung und Transportfahrzeuge richtig gesichert? Wie entsichert man Ladung stufenweise? Welche Hilfsmittel werden für welche Ladung benötigt? Wie hebt man rückenschonend? Weitere Gefahrenquellen: Stürze passieren regelmäßig, zum Beispiel von der Ladefläche eines Lkws, und auch die Transportmittel selbst müssen im Auge behalten werden; immer wieder werden Logistikarbeiter von rangierenden Fahrzeugen angefahren und verletzt.

Fachwissen für den Arbeitsschutz

Das Thema Arbeitsschutz ist gerade in der Logistikbranche also ein sehr umfangreiches und wichtiges Thema. Daher sollten Betriebe mit der gängigen Fachliteratur zum Thema Arbeitsschutz ausgestattet sein. So hat man stets einen Überblick über die geltenden Vorschriften zur Hand. Außerdem enthalten diese Ratgeber viele detaillierte und praxiserprobte Tipps zu allen vorgeschriebenen Regelungen. Teils ist außerdem anschauliches Schulungsmaterial zu den wichtigsten Themen enthalten. Damit fällt es leichter, Mitarbeiter wirksam über die nötigen Maßnahmen und Verhaltensregeln zu informieren. Wichtig: Die Regelungen rund um den Arbeitsschutz ändern sich regelmäßig. Auch, wenn die Änderungen nur Details betreffen, ist es wichtig, sie zu kennen und umzusetzen. Daher empfiehlt es sich, die Fachbücher zum Thema stets aktuell zu halten.


20.11.2017 | Ab sofort können weitere Projektideen für praxisnahe Forschungs- und Demonstrationsvorhaben zur Förderung der batterieelektrischen Elektromobilität beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eingereicht werden.

Der Parlamentarische Staatssekretär Norbert Barthle erklärt dazu:

"Jede innovative Idee ist ein wichtiger Beitrag, um E-Fahrzeuge flächendeckend auf die Straße zu bringen. Deshalb stellt das BMVI jährlich 30 Millionen Euro bereit - für Projekte, die zeigen, wie Elektromobilität weiterentwickelt und Kosten bei Fahrzeugen und Systemen reduziert werden können."

Förderschwerpunkte des neuen Aufrufs sind Forschungs- und Demonstrationsvorhaben in den Bereichen:

- Öffentlicher Personenverkehr sowie Güter- und Wirtschaftsverkehr – jeweils mit Fokus auf Straße und Schiene
- Innovative Ladetechnologien unter Berücksichtigung der Integration von erneuerbaren Energien
- Sonderverkehre und Sonderfahrzeuge (z.B. an Flughäfen, Häfen, für Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienste) sowie Schifffahrt
- Unterstützung der bestehenden deutsch-chinesischen Kooperation des BMVI

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Gebietskörperschaften und gemeinnützige Organisationen. Um die anwendungsnahe Forschung zu fördern, werden Projektvorschläge bevorzugt, die Hersteller, Betreiber und Anwender von Fahrzeugen und Ladeinfrastrukturen, Komponentenhersteller, Energieversorger und Verkehrsbetriebe direkt einbinden. Kommunale Unternehmen bzw. privatwirtschaftliche Unternehmen im direkten kommunalen Umfeld können ebenfalls Anträge stellen. Einreichungsfrist ist der 31. Dezember 2017. | mehr...

Jobangebote von diesem Arbeitgeber


Jobangebote von diesem Arbeitgeber

LOGIN/REGISTRIEREN
Benutzer 
Passwort Passswort vergessen ?

Kostenlos registrieren

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

JOB SUCHE

TOP ARBEITGEBER
Jobangebote von diesem Arbeitgeber

PREMIUM JOBANGEBOTE

FBA & Fulfillment Manager (m/w/d)
InnovaMaxx GmbH Berlin

LAGERLEITER m/w/d
Kehr Berlin GmbH & Co. KG Ludwigsfelde

Teamleiter (m/w/d) Logistik
Reichhart Logistik GmbH Neufahrn bei Freising

Teamleiter Warehouse im Motorsport (m/w/d)
HWA AG Affalterbach

Prozessmanager Logistik (m/w/d)
heristo aktiengesellschaft Sassenberg-Füchtorf

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)
esco Metallbausysteme GmbH Ditzingen

Dispositionsleiter für nationale und internationale Komplettladungen (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG Freienbrink

IT-Projektleiter in der Logistik (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG Neckarsulm

Projektleiter Koordination Beschaffung Technik Logistik (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG Neckarsulm

Projektleiter Logistik und Supply Chain Management (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG Neckarsulm

Projektleiter Logistikstandorte / Lagerlogistik (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG Neckarsulm

Projektleiter Transportlogistik (m/w/d)
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG Neckarsulm

Fuhrparkleitung (m/w/d)
Schäflein AG Schwerte

Produktmanager Automation und Intralogistiklösungen für Zentraleuropa (m/w/d)
Linde Material Handling GmbH Aschaffenburg

Speditionskaufleute (m/w/d)
barth Spedition GmbH Wendlingen

Disponenten (m/w/d)
barth Spedition GmbH Cottbus

Projektleiter (m/w/d) Bereich Logistik / Port
dbh Logistics IT AG Bremen

SACHBEARBEITER SUPPLY CHAIN (m/w/d)
SGD Kipfenberg GmbH Kipfenberg

Sachbearbeiter Kundenberatung / Kundenservice (m/w/d) im Bereich Zoll
dbh Logistics IT AG Bremen

LEITER (M/W/D) VERKEHRSLOGISTIK FÜR DIE NIEDERLASSUNG HALLE/LEIPZIG
Kirschnick HALLE/LEIPZIG

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
WashTec Holding GmbH Berlin

Head of Logistik / Lagermanagement (m/w)
Lumaland AG Berlin

Senior Consultant Intralogistics (m/w)
Linde Material Handling GmbH Aschaffenburg

IT Logistics Consultant (m/w)
Linde Material Handling GmbH Aschaffenburg

Head of Intralogistics Product Portfolio (m/w)
Linde Material Handling GmbH Aschaffenburg

Sachbearbeiter/-in Logistik
Titan Intertractor GmbH Gevelsberg

Meister Logistik (m/w)
Linde Material Handling GmbH Aschaffenburg

Mitarbeiter Logistik im Motorsport (m/w)
HWA AG Affalterbach

Kaufmännischer Sachbearbeiter Logistik im Motorsport (m/w)
HWA AG Affalterbach

Operations Manager Last Mile (m/f)
Casper Sleep GmbH Berlin

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
SARTORIUS Werkzeuge GmbH & Co. KG Ratingen

Logistiker(m/w) - Logistikkaufmann (m/w)
InnovaMaxx GmbH Berlin

Facharbeiter Lagerlogistik (m/w)
EBK Krüger GmbH & Co. KG Berlin (Adlershof)

MITARBEITER QUALITÄTSKONTROLLE WARENEINGANG (M/W)
LR Health & Beauty Systems GmbH Ahlen

Senior Logistik-Entwickler (w/m) mit Schwerpunkt Transporte im Bereich Logistik-Entwicklung
HORNBACH Baumarkt AG Bornheim bei Landau/Pfalz

Stellvertretender Versandleiter (m/w) im Zwei-Schicht-Betrieb
Saurer Components GmbH Fellbach

Business Development Manager Intralogistik Zentraleuropa (m/w)
Linde Material Handling GmbH Aschaffenburg

Disponent/in
MW-Transport GmbH & Co. KG Kelsterbach

Mitarbeiter Spedition / Logistik m/w
InnovaMaxx GmbH Berlin Marzahn

Assistent Lieferantenmanager Direktversandlogistik (w/m)
HORNBACH Baumarkt AG Bornheim bei Landau/Pfalz

Teamleiter (m/w) Logistik Standort Weismain
BFS Baur Fulfillment Solutions GmbH Weismain

Senior Project Manager (m/f) Logistics
Covestro Deutschland AG Köln

Speditionskaufmann (m / w)
Weltholz Bremen

Teamleiter/in Betriebstechnik
Hermes Fulfilment GmbH Haldensleben

Betriebshandwerker/in Elektrotechnik
Hermes Fulfilment GmbH Haldensleben

Fachliche/r Teamleiter/in Mandantenabwicklung
Hermes Fulfilment GmbH Haldensleben

Mitarbeiter (m/w) im Lagerbereich
Hermes Fulfilment GmbH Haldensleben

Kombinierter Verkehr Terminal Disponent
Samskip Duisburg

Material- und Logistikplaner m/w
CST GmbH Ilsenburg

Projektmanager Logistik im Bereich Innovation und Entwicklung (w/m)
HORNBACH Baumarkt AG Bornheim bei Landau/Pfalz

Export Sachbearbeiter (m/w)
Riensch & Held GmbH & Co. KG Hamburg

Disponenten (m/w)
Klöpferholz GmbH & Co. KG Wolnzach

Speditionskaufmann/-frau als Materialplaner (m/w)
Vibracoustic GmbH & Co. KG Hamburg

Mitarbeiter (m/w) im Customer Service
P&O Ferrymasters Köln

LKW-Fahrer (m/w)
Collé Rental & Sales Leer
   

PARTNER

ANZEIGE
Erfahren Sie mehr

LOGISTIK ORGANISATIONEN

NEWS

BERUFSBILDER

LOGISTIK STUDIUM



Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr Informationen